Unsere Website befindet sich noch im Aufbau und basiert auf diesen Ergebnissen einer Projektarbeit aus dem Jahr 2022. Mehr erfahren

Betrieb und Nutzung Datenräume

Kompetenz aus dem Bereich R & D
Kompetenz

Beschreibung

Ein Datenraum ist ein dezentrales Konzept zur Integration von Informationen unter Wahrung der digitalen Souveränität ("selbstbestimmte Nutzung von Daten") der Teilnehmer des Datenraumes. Hierbei werden Daten als Wirtschaftsgut und als Bindeglied zwischen Smart Service Welt und Industrie 4.0 gesehen.

Er ermöglicht, die Erstellung von Mehrparteien Use-Cases um insbesondere auch digitale Geschäftsmodelle zu ermöglichen (z.B. Externe Logistikservices in einem Unternehmen, die automatisch einen Bezahlvorgang auslösen). Die Zielstruktur eines Datenraumes muss nicht vorab festgelegt werden, sondern wird durch Mapping- und Matching Verfahren erstellt (z. B. dezentrale Authentifizierungs- und Integritätsverfahren).
Datenräume (engl. Dataspaces) sind geschützte Bereiche in IT-Architekturen, in denen Daten sicher und mit klaren Besitz- und Zugriffsrechten aufbewahrt werden können. Die interne Struktur der Datenräume ist frei und flexibel. In einer von der deutschen Bundesregierung unterstützten Initiative wurde der International Data Space (vorher: Industrial Data Space) definiert, um einen sicheren und domänenübergreifenden Datenaustausch zu ermöglichen.

PASSENDE JOBPROFILE

Diese Kompetenz ist wichtig für folgende Jobprofile

WEITERBILDUNGEN

Diese Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es
Level 1: Grundkenntnisse
Level 2: Anwenderkenntnisse
Level 3: Expertenkenntnisse
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram