Unsere Website befindet sich noch im Aufbau und basiert auf diesen Ergebnissen einer Projektarbeit aus dem Jahr 2022. Mehr erfahren

Datenschutzkenntnisse und Informationssicherheit besitzen

Kompetenz aus dem Bereich Methoden- und Sozialkompetenzen
Kompetenz

Beschreibung

Nach §1 Abs. 1 des deutschen Bundesdatenschutzgesetzes betrifft Datenschutz die Verarbeitung, Speicherung und Weitergabe personenbezogener Daten durch öffentliche und nichtöffentliche Stellen. Nach §3 ist beispielsweise eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten zulässig, wenn dies erforderlich für durch die öffentliche Stelle zu erfüllende Aufgaben ist. Weiterhin gilt das Verbot mit Erlaubnisvorbehalt: betroffene Personen müssen der Verwendung ihrer Daten aktiv und freiwillig zustimmen und über die Verarbeitung, den Zweck und den Datenumfang informiert sein (Weichert 2012, S.13). Bei personenbezogenen Daten handelt es sich um „[…] persönliche oder sachliche Verhältnisse, die einer eindeutig bestimmten natürlichen Person direkt zugeordnet werden“ (Witt 2010, S.6). Weiterhin geschützt sind auch sogenannte personenbeziehbare Daten: Daten, die durch Zusatzinformationen oder Aufwand einer Person zugeordnet werden können (ebd. S.6). Personenbezogene Daten entstehen vor allem im sogenannten Web 2.0 und durch das Internet der Dinge: in den sozialen Netzwerken entstehen große Mengen an Daten und durch die Vernetzung von Automobil, Stromnetz und Haushaltsgeräten können ebenfalls Daten gesammelt werden (Witt 2010, S.3). Bei der Auswertung von Daten gelten die datenschutzrechtlichen Prinzipien der Zweckbindung – Daten dürfen nur für den Zweck verwendet werden, für den sie erhoben wurden –  und der Erforderlichkeit– der Zweck muss vor der Datenerhebung festgelegt sein (Weichert 2012, S.13). Literatur:  Bundesdatenschutzgesetz vom 30. Juni 2017 (BGBl. I S. 2097), das durch Artikel 12 des Gesetzes vom 20. November 2019 (BGBl. I S. 1626) geändert worden ist.
Witt, Bernhard C. (2010): Datenschutz kompakt und verständlich. Eine praxisorientierte Einführung. 2. Auflage. Vieweg+Teubner Verlag: Wiesbaden. DOI: 10.1007/978-3-8348-9653-7.
Weichert, Thilo (2012): Big Data und Datenschutz. Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein.

PASSENDE JOBPROFILE

Diese Kompetenz ist wichtig für folgende Jobprofile

WEITERBILDUNGEN

Diese Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es
Level 1: Grundkenntnisse
Level 2: Anwenderkenntnisse
Level 3: Expertenkenntnisse
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram